Optimaler Start ins Leben

Martine Bernier

Gesundheitsjournalistin, Chefredaktorin

April 17, 2021

Mit einer ausgewogenen Ernährung vor und während der Schwangerschaft sowie in der Stillzeit ermöglichen Sie Ihrem Kind einen optimalen Start ins Leben. So stellen Sie sicher, dass Sie und Ihr Kind angemessen mit Energie und Nährstoffen versorgt werden. Ausserdem können Sie den Verlauf der Schwangerschaft und die Entwicklung des Kindes über die Geburt hinaus positiv beeinflussen.

GEWICHTSENTWICKLUNG IN DER SCHWANGERSCHAFT

Die empfohlene Gewichtszunahme während der Schwangerschaft ist abhängig von Ihrem Ausgangsgewicht. In der unten stehenden Tabelle können Sie ablesen, wie viele Kilogramm Sie idealerweise zunehmen sollten.

ERNÄHRUNG WÄHREND SCHWANGERSCHAFT UND STILLZEIT

Auch wenn Ihr Körper während der Schwangerschaft Hochleistungen erbringt, steigt Ihr Energiebedarf nur leicht an und zudem erst ab dem 4. Schwangerschaftsmonat. Ab diesem Zeitpunkt brauchen Sie täglich etwa 250 kcal mehr als vor der Schwangerschaft. Lediglich bei einigen Vitaminen und Mineralstoffen könnte es knapp werden. Falls nötig, verschreibt Ihnen Ihre Frauenärztin oder Ihr Frauenarzt ein Nahrungsergänzungsmittel.

Wichtige Nährstoffe während der Schwangerschaft, deutlich stärker als der Energiebedarf steigt während der Schwangerschaft der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen z.B. Folsäure, Vitamin D, Eisen, Jod, Omega-3-Fettsäuren.

Clarico-Text-Image

ENERGIE- UND NÄHRSTOFF BEDARF WÄHREND DER STILLZEIT

Während der Stillzeit werden rund 780 ml Muttermilch am Tag gebildet, was den Energiebedarf der Mutter enorm erhöht. Ein Teil der benötigten Energie kann aus den in der Schwangerschaft angelegten Fettdepots gedeckt werden. Dies ist für Sie eine Möglichkeit, das zusätzliche Gewicht zu reduzieren. Die restliche Energie (etwa 500 kcal) können Sie über das Essen aufnehmen, z.B. durch 2 Scheiben Vollkornbrot mit 2 Stück Käse oder durch ein Müesli mit Flocken, Früchten, Nüssen und Milch. Der zusätzliche Bedarf an Energie ist geringer, falls Sie nur teilweise stillen, und entfällt, wenn nicht gestillt wird.

FOLSÄURE: EIN ESSENTIELLES VITAMIN

Folsäure (oder Vitamin B9) ist auch während der Empfängnis und während der Schwangerschaft ein wichtiges Element. Es ist an vielen Funktionen unseres Körpers beteiligt und steht in Zusammenhang mit der Produktion von genetischem Material, der Zellteilung sowie der Bildung roter Blutkörperchen und des Immunsystems.

Vor und nach der Schwangerschaft steigt der Bedarf des Körpers an Folsäure. Ein Mangel kann während der Schwangerschaft sehr schädlich sein, einschließlich Fehlbildungen des Nervensystems des Embryos und der Gefahr von Neuralrohrdefekten wie Spina bifida. Studien haben gezeigt, dass die Folsäureprophylaxe das Risiko von Frühgeburten oder Fehlgeburten signifikant verringert.

Es wird daher empfohlen, dass Frauen, die eine Schwangerschaft planen, und diejenigen, die bereits schwanger sind, sich zu diesem Thema von ihrem Arzt oder Gynäkologen beraten lassen.


“In der Stillzeit sollten Sie ebenfalls alkoholische Getränke meiden oder sich nur zu einer besonderen Gelegenheit eine kleine Menge gönnen.”

SOLLTE MAN MEHR ESSEN?

Das Stillen verbrennt eine grosse Menge Energie. Schon allein die Produktion der Muttermilch verbraucht einen guten Teil davon. Eine Vielzahl von Faktoren wie das Stadium der Stillzeit, die Milchmenge, die Ihr Baby trinkt, und Ihr Aktivitätsniveau können diesen Energieverbrauch beeinflussen. Ihre Energie stammt sowohl aus der Nahrung, die Sie zu sich nehmen, wie aus den Fettreserven, die während der Schwangerschaft angelegt wurden. Sie müssen also nicht systematisch mehr essen, aber «besser» essen.

UND DIE GETRÄNKE?

Um den erhöhten Bedarf zu decken, sollten Sie mindestens 1,5 bis 2 Liter pro Tag trinken. Die zusätzliche Flüssigkeitsaufnahme ist deshalb so wichtig, weil sie die Flüssigkeit ersetzt, die Sie über die Milch abgeben. Jedes Getränk führt dem Körper gleichermassen die benötigte Flüssigkeit zu. Wasser, fettarme Milch und Fruchtsäfte sind als Durstlöscher allerdings am besten geeignet. Zum Schutz Ihres Kindes sollten Sie während der Schwangerschaft auf Alkohol verzichten. In der Stillzeit sollten Sie ebenfalls alkoholische Getränke meiden oder sich nur zu einer besonderen Gelegenheit eine kleine Menge gönnen.

KRITISCHE LEBENSMITTEL WÄHREND SCHWANGERSCHAFT UND STILLZEIT

Manche Fische enthalten erhöhte Mengen an Methylquecksilber, Dioxinen und dioxinähnlichen Verbindungen. Wechseln Sie zwischen verschiedenen Fischsorten ab. Beschränkungen während Schwangerschaft und Stillzeit gelten für die folgenden Fischarten:

  • Marlin (Speerfisch), Schwertfisch, Hai, Ostseelachs und Ostseehering vermeiden
  • Frischen Thunfisch und ausländischen Hecht höchstens 1× pro Woche.

You May Also Like…

Vorsicht vor Fallen im Haushalt!

Vorsicht vor Fallen im Haushalt!

Ihr Zuhause ist ein Ort, an dem sich Ihr Kind sicher fühlen und sicher sein sollte. Und dennoch geschehen 50 % der...

Mehrsprachige Familien

Mehrsprachige Familien

Heutzutage werden in vielen Familien zu Hause zwei Sprachen gesprochen, vor allem, wenn die Elternteile aus...

Glücklich im eigenen Reich

Glücklich im eigenen Reich

Für Kinder ist das eigene Zimmer wie ein eigenes kleines Königreich, ein Ort, an dem sie sich sicher und behütet...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code