Sich Zeit nehmen für seine Beziehung

Martine Bernier

Gesundheitsjournalistin, Chefredaktorin

Mai 6, 2021

Seit Ihrer Rückkehr von der Entbindungsstation sind Sie zu Hause nun nicht mehr zu zweit, sondern zu dritt… Aus Ihrer Paarbeziehung ist eine Familie geworden, mit allen Veränderungen, die dies mit sich bringt – viel Glück, aber auch viel Stress und Angst vor dem Unbekannten.

Ihr Baby, das Sie mit Mutterglück überwältigt und dahinschmelzen lässt, nimmt ebenfalls einen grossen Teil Ihrer Energie in Anspruch. Es braucht Zeit, Liebe, Pflege Aufmerksamkeit und Geduld, sodass Ihnen nicht mehr viel Raum bleibt, um an sich und Ihren Partner zu denken.

Schotten Sie sich nicht in Ihrer Mutterrolle ab, denken Sie daran, dass Ihr Kind zwei Elternteile hat … Es braucht auch seinen Papa, der Sie meistens gerne unterstützt. Wenn Sie ihm Gelegenheit geben, sich gleichberechtigt um das Baby zu kümmern, es zu füttern, zu baden oder zu wickeln, ermöglichen Sie es ihm, seine Vaterrolle anzunehmen und erhalten wertvolle Zeit für sich!

Nutzen Sie sie, um sich um sich selbst zu kümmern! Vereinbaren Sie einen Termin beim Coiffeur oder bei der Kosmetikerin oder tun Sie ausnahmsweise einmal zwei Stunden lang gar nichts und entspannen Sie in der Sonne! Tun Sie sich etwas Gutes und denken Sie an sich: So können Sie abschalten und neue Kraft und gute Laune tanken.Wenn Sie sich gerne hübsch machen, tun Sie damit auch Ihrem Partner einen Gefallen. In letzter Zeit drehten sich fast alle Gespräche um das Baby. Jetzt ist es an der Zeit, Ihre Paarbeziehung neu zu beleben und Ihrem Mann den Stellenwert einzuräumen, den er verdient. Nehmen Sie sich Zeit für ein schönes Candle-Light-Dinner, fragen Sie ihn, wie es ihm geht, was in seinem Leben passiert… Wenn Ihr Kind schon alt genug ist, um abends bei den Grosseltern oder einer Vertrauensperson zu bleiben, planen Sie einmal im Monat einen Abend zu zweit ein. Ein Restaurant- oder Kinobesuch, ein romantischer Spaziergang im Mondschein… Die Auswahl ist gross! Und wenn es noch zu früh ist, um Ihr Baby lange alleine zu lassen, machen Sie es sich mit einer DVD und einer guten Flasche Wein zu Hause gemütlich und bestellen Sie bei einem Lieferservice, um aus der Alltagsroutine auszubrechen.

Damit die glückliche erste Zeit Ihres Lebens zu dritt nicht zur Babykrise wird, sollten Sie sich darüber bewusst sein, dass diese Veränderung die Verständigung in Ihrer Beziehung gefährden kann. Nehmen Sie sich Zeit, um miteinander zu sprechen, die Erfahrung zu teilen und wieder zueinander zu finden. Finden Sie gemeinsam Ihren neuen Rhythmus und gestalten Sie Ihr Leben neu, ohne dabei kostbare Momente der Zweisamkeit zu vernachlässigen, um zu Ihrem Partner zurückzufinden.

You May Also Like…

Vorsicht vor Fallen im Haushalt!

Vorsicht vor Fallen im Haushalt!

Ihr Zuhause ist ein Ort, an dem sich Ihr Kind sicher fühlen und sicher sein sollte. Und dennoch geschehen 50 % der...

Mehrsprachige Familien

Mehrsprachige Familien

Heutzutage werden in vielen Familien zu Hause zwei Sprachen gesprochen, vor allem, wenn die Elternteile aus...

Glücklich im eigenen Reich

Glücklich im eigenen Reich

Für Kinder ist das eigene Zimmer wie ein eigenes kleines Königreich, ein Ort, an dem sie sich sicher und behütet...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code