Glücklich im eigenen Reich

Für Kinder ist das eigene Zimmer wie ein eigenes kleines Königreich, ein Ort, an dem sie sich sicher und behütet fühlen und gerne Zeit verbringen sollten. Daher ist eine altersgerechte Einrichtung sehr wichtig.

Wenn Sie beschliessen, ein Gitterbett für Ihr Baby zu kaufen, sorgen Sie dafür, dass es absolut stabil ist und dass eine Seite – von Ihnen, nicht von Ihrem Kind – heruntergeklappt werden kann. Stellen Sie das Bett nicht in die Nähe eines Fensters, eines Vorhangs, einer Jalousie-Schnur, einer Steckdose oder eines Stromkabels usw. Ziehen Sie Schrauben und Muttern regelmässig nach und lassen Sie keine grossen Gegenstände im Bett liegen, da Ihr Kind sie als Trittbrett verwenden könnte, um über das Geländer zu klettern.

Ab 2 oder 3 Jahren kann Ihr Kind in einem Kinderbett schlafen. Sie haben mehrere Optionen zur Auswahl. Mit entwicklungsfähigen Möbel kann das Zimmer alle drei Jahre an die Bedürfnisse des Kindes angepasst werden. Wählen Sie neutrale Möbel und statten Sie sie je nach Alter mit den passenden Accessoires aus. Entscheiden Sie sich im Kinderzimmer, in dem jeder Quadratmeter zählt, für ein Bett mit einer mittleren Höhe von ca. 130 cm, das von 4 bis 8 Jahren verwendet werden kann. Ein Hochbett ist ebenfalls eine gute Alternative, um darunter Platz zum Spielen und Stauraum zu schaffen oder eine Bank aufzustellen.

Ausziehbetten und Stockbetten sind ebenfalls gute, platzsparende Optionen. Aber Vorsicht: sie sind nicht für Kinder unter 6 Jahren geeignet. Wählen Sie das Bett nach strengen Sicherheitskriterien aus. Die Hauptunfallursache bei diesen Schlafgelegenheiten sind Stürze im Schlaf, daher sind Schranken unverzichtbar. Damit die Kinder sicher spielen können, sollte das Bett über eine robuste und gut befestigte Leiter verfügen. Sie sollte aus Metall oder Holz gefertigt und widerstandsfähig und belastbar sein. Von Plastik ist abzuraten, da es zu anfällig ist und der Beanspruchung nicht standhalten kann.

Sanfte Farben und gedämpftes Licht

Damit Ihr Kind gerne Zeit in seinem kleinen Reich verbringt, muss es sich wohlfühlen. Eine gemütliche Leseecke mit Kissen, ein passender Schreibtisch, gut zugängliche Staumöglichkeiten, Spielzeugkoffer: alles sollte gut durchdacht sein. Das Zimmer sollte zudem praktisch für das Kind sein, nicht für Sie! Berücksichtigen Sie seinen Geschmack und seine Wünsche bei Farben und Dekoration. Wählen Sie helle, nicht aggressive Farben, auch bei der Bettwäsche. Schalten Sie abends ein sanftes Nachtlicht ein, damit Ihr Kind keine Angst hat und bei Bedarf aufstehen kann.

Und schliesslich ist ein aufgeräumtes Zimmer sehr viel einladender. Abends sollten alle Spielsachen wieder an ihrem Platz verstaut werden. Fernseher, Computer und Telefone haben in Kinderzimmern nichts zu suchen. Kuscheln Sie vor dem Schlafengehen lieber mit Ihrem Kind und lesen Sie ihm eine Geschichte vor…

You May Also Like…

Vorsicht vor Fallen im Haushalt!

Vorsicht vor Fallen im Haushalt!

Ihr Zuhause ist ein Ort, an dem sich Ihr Kind sicher fühlen und sicher sein sollte. Und dennoch geschehen 50 % der...

Mehrsprachige Familien

Mehrsprachige Familien

Heutzutage werden in vielen Familien zu Hause zwei Sprachen gesprochen, vor allem, wenn die Elternteile aus...

Wenn Kinder nachts aufwachen

Wenn Kinder nachts aufwachen

Die Nacht bringt für Kinder zwei grosse Probleme mit sich: Es ist dunkel und sie sind stundenlang von ihren Eltern...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code