Und? Hören Sie auf Ihren Körper?

Martine Bernier

Gesundheitsjournalistin, Chefredaktorin

Mai 12, 2021

Unser Organismus hat Bedürfnisse, von denen wir oft nichts hören wollen. Dabei geben wir oft unseren plötzlichen Launen nach. Mit gutem Grund… Heisshunger auf Schokolade oder einen herzhaften Snack bleibt nicht unbemerkt, da das Verlangen sofort da ist und man sich, wenn es befriedigt wird, gleich besser fühlt – vorübergehend. 

Die wirklichen Bedürfnisse des Körpers wahrzunehmen, ist subtiler. Dafür müssen wir innehalten, uns auf uns selbst konzentrieren und uns der Signale bewusst werden. Diese Signale werden von der körperlichen, geistigen und emotionalen Ebene ausgesendet. Die Wechselwirkung zwischen diesen drei Polen ist konstant: unsere Gesundheit hängt von ihrem Zustand ab. 

Eine klare Botschaft geht von Symptomen aus, die man nur schwer ignorieren kann. Ständige Müdigkeit, Antriebslosigkeit, multiple Schmerzen, Migränen, Schlaflosigkeit, schneller und unerwarteter Gewichtsverlust oder –zunahme, plötzlicher Haarverlust, Muskelschwäche… Beispiele gibt es viele. Wenn wir diese Zeichen ignorieren, kann sich unser Zustand verschlechtern und uns letztendlich krank machen oder zu einem Unfall führen. Diese Zeichen sollten uns überzeugen, dass es notwendig ist, einen Arzttermin zu vereinbaren, aber nicht nur: es ist notwendig, die Ereignisse in unserem Leben unter die Lupe nehmen, die körperliche Beschwerden verursachen. 

Was können wir tun, damit es erst gar nicht so weit kommt? 

Indem wir jeden Tag auf die Dinge achten, die für unser Gleichgewicht nötig sind. Was wir für unsere körperlichen Bedürfnisse brauchen, wissen wir: reine Luft atmen, sich dem natürlichen Licht aussetzen, ausreichend trinken, uns gesund ernähren, uns regelmässig bewegen und durchschnittlich 7 Stunden pro Nacht schlafen. Diese wesentlichen Elemente genügen aber nicht für ein gelassenes Leben. Wir müssen den «ungesunden» Stress in unserem Leben vermeiden, anerkannt werden für das, was wir sind und was wir machen, bereichernde Beziehungen mit uns Nahestehenden und unserem Umfeld führen, Pläne schmieden und unseren Leidenschaften Zeit widmen. 

Den Empfindungen, Erlebnissen und Gefühlen Aufmerksamkeit schenken, ohne ihre Rechtmässigkeit in Zweifel zu ziehen, ist nichts anderes als sich selbst einen Dienst zu erweisen – und dem Unwohlsein effizient vorzubeugen. Diesen Methode haben wir auch nicht erfunden, schon der griechische Schriftsteller Plutarch (46 – 125) schrieb: 

“ Der Anfang des rechten Lebens ist, wie wir glauben, das rechte Hören ” 

You May Also Like…

Erfolgreich Altern

Erfolgreich Altern

Warum altern wir? Wir altern, weil die Makromoleküle, aus denen unser Körper besteht (Proteine, Lipide und...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code