Osteopathie und Posturologie: eine subtile Antwort auf den Schmerz

Jean-Marc Duplain

Osteopath und Posturologe, Lausanne

August 2, 2021

In Froideville am Stadtrand von Lausanne hat der Osteopath und Posturologe Jean-Marc Duplain seine Praxis und seine Osteopathie-Klinik. Erklärtermaßen behandelt er sowohl Kinder als auch Erwachsene präventiv, in Notfällen oder auch bei chronischen Schmerzen. Die Praxis hat die Besonderheit, dass sie auch eine Klinik und ein Kompetenzzentrum ist, in dem vier Fachleute mit zwei Spezialgebieten tätig sind: Osteopathie und klinische Posturologie. Ein in posturologischer Zahnmedizin ausgebildeter Zahnarzt vervollständigt das Team und bringt sein Fachwissen auf diesem in der Öffentlichkeit noch oft unbekannten Gebiet ein. 

Heute gibt es zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten, die aufzeigen, dass das Körperhaltungssystem über verschiedene Sensoren verfügt, deren Funktionsstörung Beschwerden verursachen kann, die sich als Schmerzen verschiedenster Art äußern, wie Jean-Marc Duplain erläutert: «Zum Beispiel können Dysfunktionen des Kiefers (Kauapparat-Sensor) behoben werden, und zwar zum einen durch den Osteopathen, wenn es sich um funktionelle Läsionen handelt, oder zum anderen durch einen posturologischen Zahnmediziner, wenn an den Zähnen eingegriffen werden muss, um eine Normalisierung des Kiefergelenks durch Veränderung des okklusalen Parameters zu erreichen. Anhand spezifischer Tests können wir bestimmen, welcher Spezialist herangezogen werden muss. Man muss wissen, dass eine Veränderung dieses Sensors zu einer Veränderung des gesamten Haltungssystems führen kann, und das Gleiche gilt, wenn wir an den anderen Sensoren, d. h. den Füßen, den Augen, der Haut oder den Gelenken. All diese Einzelheiten können bei einer klinischen Untersuchung, der sogenannten Haltungsbilanz, beurteilt werden, und damit kann man dann herausfinden, ob sich der Patient in einem guten Gleichgewicht oder in einem Zustand der Kompensation befindet. Das System der Sensoren besteht aus hochgradig propriozeptiven Elementen, die fehlerhafte Informationen über das Nervensystem an das Gehirn senden, das dann versucht, in der am besten geeigneten Weise auf die Bedürfnisse des Haltungssystems zu reagieren. Dieses System passt sich an und schafft sich sein eigenes Gleichgewicht, wird sich jedoch nie von allein korrigieren können.»

Die Konsultation, wie sie Jean-Marc Duplain praktiziert, folgt immer einem durchstrukturierten Muster. Nach Erstellung einer posturalen und osteopathischen Bilanz ist er in der Lage, mit den gesammelten Informationen das Problem zu objektivieren, spezifische osteopathische Läsionen zu lösen und, falls erforderlich, die betroffenen Sensoren umzuprogrammieren, um den Bewegungsapparat zu entlasten.

You May Also Like…

Erfolgreich Altern

Erfolgreich Altern

Warum altern wir? Wir altern, weil die Makromoleküle, aus denen unser Körper besteht (Proteine, Lipide und...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code